Das beste Konzept hilft nichts, wenn die Menschen es nicht mit Leben füllen. Die Persönlichkeit der Erzieher und ihre Haltung zur Welt prägen den Kindergarten in entscheidender Weise.

Wir gestalten mit den Sagaland-Kindern gemeinsam einen Alltag, in dem sie sinnlich-körperliche, ästhetische und intellektuelle Erkenntnisse durch Beobachten, Fühlen, gezieltes Ausprobieren und Gespräche gewinnen können. Das Fühlen der Wärme auf dem Brett, auf dem zuvor der Suppentopf stand, kann dabei zu weit reichenden Theorien über Wärmeleiter und Energie führen.

Das ist das Berliner Bildungsprogramm jenseits von Dogmen.

Musikalische Früherziehung, Yoga, Naturbeobachtung und -erfahrung stehen im Sagaland ganz oben auf dem Programm.